12. 04. 2022

Medienmitteilung
Zusammenfassung der Studie
print Created with Sketch. PRINT

12. 04. 2022

Simon Steinlin ist neuer Leiter Projekte und Kommunikation bei der LITRA

Simon Steinlin ist der neue Leiter Projekte und Kommunikation bei der LITRA. Der 37-jährige Berner stösst vom Bundesamt für Energie (BFE) zur LITRA. Steinlin tritt die Nachfolge von Michael Ruefer an, der die LITRA Ende September 2022 verlässt.

Simon Steinlin

Die LITRA freut sich sehr, mit Simon Steinlin einen ausgewiesenen Verwaltungs- und Politikexperten als neuen Leiter Projekte und Kommunikation gewonnen zu haben. Simon Steinlin hat sich an der Universität Bern und an der Aarhus University (DK) zum Politikwissenschafter ausgebildet. Er arbeitete danach während mehrerer Jahre beim Bundesamt für Energie (BFE) als Leiter der Bundesrats- und Parlamentsgeschäfte. Von 2017 - 2019 war Simon Steinlin in der Mission der Schweiz bei der EU in Brüssel für die energiepolitischen Beziehungen Schweiz-EU zuständig. Seit 2019 hat Simon Steinlin als Fachspezialist Energieversorgung und Monitoring beim BFE gearbeitet, wo er unter anderem die Klimagesetzgebungsarbeiten im BFE koordiniert hat. Simon Steinlin lebt in Bern.

Nach sechs Jahren bei der LITRA wird sich Michael Ruefer ab Ende September beruflich neu orientieren. Michael Ruefer ist im Juli 2016 zur LITRA gestossen und hat den kommunikativen Auftritt der LITRA in den letzten Jahren stark geprägt. Der Webauftritt der LITRA wurde rundum erneuert, viele Inhalte erscheinen inzwischen nicht nur in gedruckter, sondern auch in digitaler Form und wurden inhaltlich und im Erscheinungsbild neu konzipiert. Auch den Prix LITRA hat Michael Ruefer aufgefrischt und dabei die PreisträgerInnen stärker eingebunden. Die LITRA dankt Michael Ruefer bereits heute für sein grosses Engagement und den sehr geschätzten Einsatz für einen starken öV in der Schweiz.