8. 04. 2020

print Created with Sketch. PRINT

8. 04. 2020

öV-Branche entschädigt Kunden von Jahres- und Monatsabos mit 100 Millionen Franken

Die Nachfrage im öffentlichen Verkehr ist seit dem Beginn der «Ausserordentlichen Lage» um rund 80 Prozent eingebrochen. Der Branche entgehen monatlich rund 500 Millionen Franken an Erträgen. Rund 150’000 Kundinnen und Kunden haben ihr GA hinterlegt. Gleichzeitig stellt der öV im Auftrag des Bundes ein reduziertes Grundangebot für die Schweiz sicher. Gemäss Mitteilung der Alliance SwissPass erhalten Inhaberinnen und Inhaber ihr General-, Verbund-, Strecken und Moduljahresabonnements 15 Tage verlängert. Auch Monatsabonnentinnen und -abonnenten werden entschädigt. Diese Entschädigungslösung der Transportunternehmen und öV-Verbünde ohne Mittel der öffentlichen Hand bewegt sich im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten der öV-Branche. Der Entscheid muss formell noch genehmigt werden.