2. 02. 2022

Wer ersetzt Michael Ruefer bei der LITRA?

Nach sechs Jahren als stellvertrender Geschäftsführer bei der LITRA will sich Michael Ruefer beruflich neu orientieren und verlässt die LITRA zur Mitgliederversammlung Ende September 2022. Michael Ruefer ist im Juli 2016 zur LITRA gestossen, damals noch unter Präsident Peter Bieri und Geschäftsführer René Böhlen. In seiner Zeit hat bei der LITRA hat Michael Ruefer den kommunikativen Auftritt der LITRA stärk geprägt: Der Webauftritt wurde erneuert, viele Inhalte der LITRA erscheinen inzwischen nicht nur in digitaler, sondern auch in interaktiver Form und wurden inhaltlich und im Erscheinungsbild neu konzipiert. Auch den Prix LITRA hat er, inklusive Preisverleihung, aufgefrischt und dabei die PreisträgerInnen stärker eingebunden. Aus seiner MAS-Weiterbildung an der zhaw hat er sein Wissen übers Redeschreiben, die Konzeption von Texten und über Auftrittskompetenz in die tägliche Arbeit einfliessen lassen und so durch mehrere LITRA-Sessionsveranstaltungen und Medienkonferenzen geführt.

Was hat ihn besonders geprägt in den letzten sechs Jahren? “Das gute Image, das die LITRA in der Politik und in der Branche geniesst. Um die LITRA formiert sich die 'öV-Koalition' in der Schweizer Verkehrspolitik. Gerade an der letzten Medienkonferenz vor ein paar Wochen hat mich wieder verblüfft, wieviel Echo wir mit unseren Aktivitäten auch in der Öffentlichkeit auslösen können.”

Die frei werdende Stelle ist auf jobs.ch ausgeschrieben. Die LITRA möchte die Stelle per Anfang Juli neu besetzen und freut sich auf spannende Bewerbungen. Wir publizieren in den nächsten Tagen noch einige Inhalte, die Einblick in die Arbeit auf der LITRA-Geschäftsstelle geben.